Zum Förderverein

Der Förderverein für die Ausbildungsmesse Barsinghausen hat sich im Januar 2019 gegründet. Hintergrund ist die seit 2009 im Barsinghäuser Zechensaal stattfindende Ausbildungsmesse für Schülerinnen und Schüler der Barsinghäuser Schulen. Oft sind es mehr als 1.000 junge Leute, die sich an den Ständen und Angeboten der teilnehmenden Unternehmen, Institutionen und Behörden Informationen für ihr künftiges Berufsleben abholen. Zuletzt waren es knapp 50 Betriebe, die im Zechensaal mit ihren Ausbildungsplätzen und Studienangeboten um die Fachkräfte von morgen geworben hatten.

Ziel des Fördervereins „Ausbildungsmesse Barsinghausen e.V.“ ist es, durch die Umsetzung und Förderung geeigneter Maßnahmen den Schülerinnen und Schülern bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf zu helfen. Dabei leistet die Ausbildungsmesse Barsinghausen einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Orientierung junger Menschen in Barsinghausen. Zugleich bietet die Ausbildungsmesse den Unternehmen und Betrieben in Barsinghausen die Möglichkeit, für sich zu werben und so die nötigen Nachwuchskräfte zu finden. Damit ist die Ausbildungsmesse Barsinghausen ein wichtiger Baustein für die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Betriebe und Ausbildungssituation in Barsinghausen insgesamt. Während früher mit der Ausbildungsmesse zugleich ein Lehrstellenatlas für Barsinghausen erschien, setzt der Förderverein mit der aktuellen Internetseite mit Rücksicht auf die Lebenswirklichkeit junger Menschen vermehrt auf digitale Medien.

Gemeinsam mit Ausbildung im Verbund pro regio e.V., der Stadt Barsinghausen, der Stadtsparkasse Barsinghausen und vielen weiteren Partnern werden zum Beispiel regelmäßig die Barsinghäuser Ausbilder*innen-Frühstücke und die Ausbildungsmesse Barsinghausen initiiert und umgesetzt. Weitere Projekte sollen folgen.

Hier finden Sie die aktuelle Satzung des Fördervereins Ausbildungsmesse Barsinghausen e.V..

Fragen zum Förderverein

Förderverein Ausbildungsmesse Barsinghausen e.V.

Herr Dr. Max Matthiesen (1. Vorsitzender)
Hinterkampstraße 6
30890 Barsinghausen

Tel.: 05105 / 51 41 87
E-Mail: vorstand@ausbildung-in-barsinghausen.de

Image

Partner

Ausbildung im Verbund pro regio e. V. …

wurde 1999 gegründet und ist ein Zusammenschluss engagierter Unternehmen und Kommunen. Als gemeinnütziger e. V. haben wir das Ziel, die Berufsausbildung in der Region Hannover zu optimieren. Schwerpunktmäßig unterstützen wir ausbildungsinteressierte Betriebe auf dem Weg zur Erstausbildung. Auch nachdem die Weichen für die Ausbildung gestellt sind, steht pro regio mit Rat und Tat zur Seite - engagiert und tatkräftig, direkt vor Ort und kostenlos.

Kontakt

Praklastraße 1
31311 Uetze
Tel.: 05173 / 92 590-00
Fax: 05173 / 92 590-20
Mail: info@proregioev.de
Webseite: https://www.proregioev.de

Image

LABORA gGmbH

Aktivitäten / Angebote / Schwerpunkte der Maßnahmen

•    Betriebsbesichtigungen
•    Tägliches, gemeinsames Mittagessen
•    Vermittlung von Sozialkompetenzen
•    Sozialpädagogische Begleitung, individuelle Förderplanung

Qualifizierungsangebote

•    Fachpraktische und fachtheoretische Qualifizierung in den Werkstattbereichen
•    Allgemeinbildender Unterricht
•    Bewerbungstraining
•    Lehrstellen- und Arbeitsplatzsuche
•    Vermittlungscoaching
•    Event. Gabelstaplerschein, Ersthelferausbildung
•    Praktika

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08.00 - 15.00 Uhr

Kontakt

LABORA gGmbH
Daniela Möhlenbrock (Betriebsleiterin)
Hannoversche Straße 2G
30890 Barsinghausen

Tel.: 05105 / 77 91 87
Mobil: 0160 / 94 77 85 79
Mail: d.moehlenbrock@labora.de
Webseite: www.labora.de

Image

Freiwilligen Zentrum Barsinghausen

Projekt Ausbildungspat*innen

Das Projekt Ausbildungspat*innen wurde 2012 vom Freiwilligen Zentrum Barsinghausen initiiert. Die Ausbildungspat*innen verfügen über Erfahrungen in technischen, sozialen, kaufmännischen und freien Berufen. Die Mitarbeiter*innen sind ehrenamtlich tätig, es entstehen also keine Kosten für die Jugendlichen.

Unsere Ziele sind:

  • Die Situation der Jugendlichen bei der Berufswahl zu verbessern.
  • Die Ausbildungsquote zu erhöhen.
  • Während der Ausbildung einen Abbruch zu verhindern.


Unsere Aufgabe ist es:

  • Helfen, einen Praktikumsplatz zu finden.
  • Behilflich bei der Berufswahl zu sein und Kenntnisse über den Beruf zu vermitteln.
  • Beraten und unterstützen in der Bewerbungsphase
  • Unterstützen beim Bewerbungen schreiben – auch digital im FZB
  • Auf Eignungsteste und Vorstellungsgespräche vorzubereiten und diese zu üben
  • Betreuung und Begleitung der Jugendlichen bis in die Ausbildung.

Ansprechpartner*innen sind:

Monika Scheibe und Claus Bischoff,

Erreichbar unter der Telefonnummer des FZB: 05105 - 6610 399, Mo-Fr. 10-12 Uhr
Webseite: https://www.fzb-barsinghausen.de

Image